Glockeninschriften - Entscheide mit !

Wir laden Sie ein, aus einer Auswahl schöner Inschriften gemeinsam mit uns, dem Verein und seinem Vorstand, durch Mittun bei der Umfrage Ihren Favoriten der Glockensprüche auszuwählen.

Besuchen Sie unsere Seite "Glockeninschriften zum Mitentscheiden"

Mitgliederversammlung 2021

 

Am 06. November 2021 fand unsere Jahresversammlung statt. An dieser Stelle, dem Protokoll vorgegriffen, Ergebnisse, die vor allem für die Gemeinde Schmölln wichtig sind:
 
Es soll in den kommenden Gottesdiensten eine immer wiederkehrende Fürbitte eingefügt werden, um das rechte Gelingen zum Bau, Errichten und Ausführen aller Aufgaben beim Aufbau der Glocken zu realisieren.
 
Wir wollen verstärkt Werbung für Spenden machen für die Anschaffung der Glocken und aller Umbau am Glockenstuhl. Dazu soll es symbolisch eine Glocke geben auf der das Spendenaufkommender abgelesen werden kann. Spender können auf Wunsch namentlich und mit Höhe der Spendensumme, veröffentlicht werden.
 

Zum Beten um rechtes Gelingen wollen wir neben den anderen christlichen Gemeinden in Schmölln,  auch die anderen Gemeinden der Pfarrei "Erscheinung des Herrn", Altenburg einbinden. 

Mitgliederversammlung 2020 - Digital

CORONA war schneller als der Glockenverein, so musste die üblicherweise im November stattfindende Jahresversammlung in einem neuen Format abgewickelt werden. Die Betei-ligung an der Email-Diskussion und Umlauf-Wahl in der zweiten Dezemberhälfte war rege, die gestellten Aufgaben an den für die nächsten beiden Jahre wiedergewählten Vorstand bleiben umfangreich, wobei die Werbung um Spenden und die Beschaffung von Fördermit-teln nach wie vor im Mittelpunkt der Vereinsarbeit steht.   

Glockenstuhlprojekt steht

Nach der Festlegung der Schlagtöne des zukünftigen Geläuts ist ein zweiter, wich-tiger Meilenstein ist erreicht: Das Projekt für den Glocken-stuhl liegt als Ausführungsplan vor.

Damit nimmt unser Vorhaben Gestalt an, wie es die neben-stehende Bildmontage zeigt.

 

Ja und damit ist es ernst!

 

Von den benötigten Hunderttausend Euro sind bisher "erst" zehntausend beisammen.

 

Wir laden alle zur tätigen Mithilfe ein und bitten um Spenden.


Entscheidung zur Benennung der neuen Glocken

Am ersten und zweiten Adventssonntag wurde die Befragung der Gemeinde anhand des abgebilde-ten Fragenspiegels durchgeführt.

Jeder der Gottesdienst-besucher durfte seine Meinung kundtun.

Nach der Durchsicht der Ergebnisse (s. unten-stehende Übersicht)

fällte der Verein seine Entscheidung.

 


Ankündigung - Lebendiger Adventskalender 2019

Der Glockenverein beteiligt sich auch dieses Jahr an dieser schönen Gemeinschaftsaktion.

Wir laden für den 21. Dezember 2019, pünktlich zum Abendläuten um 18:00 Uhr in das Gemeindehaus der Katholischen Kirche auf dem Lindenberg ein.

Bei Tee, Punsch und Plätzchen werden wir vordergründig die Radtour der Schmöllner Radler nach Dobele in Lettland Revue passieren lassen.

Lasst Euch, lassen Sie sich überraschen


Namenssuche - Wie sollen die Glocken neben Maria heissen ?

Glocken tragen tönende Botschaften in die Stadt. Erhalten die bronzenen Herolde Namen, so wird ihr Erklingen mit den Eigenschaften der Namensgeber verknüpft. Deshalb wollen wir als Glockenverein weder leichtfertig noch willkürlich Namen für die neu herzustellenden Glocken vergeben.

Aus diesen Gründen werden an den ersten  beiden  Ad-ventssonntagen alle Besucher der Heiligen Messe in Schmölln nach dem Gottesdienst eingeladen, über die vier nebenstehenden festen sowie zwei offene Vorschläge (Beter der Gemeinde und Namen die mit dem Schlagton-buchstaben der neuen Glocken beginnen) von Namens-gruppen des neuen Geläutes zu befinden. 

Diese Befragung ist als Hilfe zur Entscheidungsfindung des Vereins gedacht und somit keine Wahl. Für die Namensvergabe wird der Verein das abgegebene Votum jedoch sehr ernst nehmen.

Über das Ergebnis der Befragung und die Glockennamen wird der Verein in den Weihnachtstagen informieren. 


Einladung zur Mitgliederversammlung

Der Vorstand des Glockenvereins Schmölln lädt ganz herzlich zur satzungsgemäß  festge-legten Mitgliederversammlung ein.

 

Sie findet am

10. November 2019 um 13:15 Uhr

im Gemeinderaum der katholischen Kirche in Schmölln statt.

 

Gemäß unserer Satzung vom  stehen folgende Themen auf der Tagesordnung:

 

Entgegennahme des Jahresberichtes,

Entgegennahme der Jahresrechnung,

Entlastung des Vorstandes, sowie

 

Wir freuen uns auf rege Teilnahme, um die Arbeit des letzten Jahres vorstellen und die nächsten, notwendigen Schritte besprechen zu können.


Tag des offenen Denkmals 2019

Unser Verein ist dieses Jahr beim Tag des offenen Denkmals wieder mit von der Partie. 

Folgendes Programm ist für die Katholische Kirche auf dem Lindenberg vorgesehen: 

  •      10:00 Uhr     Heilige Messe – herzliche Einladung
  • ab 11:30 Uhr    Offene Kirche, geführte Turmbesteigung möglich
  • ca. 15:00 Uhr   Führung - „Liturgische Gewänder und Geräte – eine besondere Kunst im Wandel der Zeiten“
  • ca. 16:30 Uhr Orgelmusik zum Ausklang des Tages

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können.


Glockensachverständiger gibt grünes Licht

Große Schritte brauchen Siebenmeilenstiefel. Da wir aber kein Verein von Schustern son-dern nur ein Glockenverein sind, können wir auch mit einem weniger ausgreifenden Schrittmaß leben - bis jetzt jedenfalls. Und wir kommen voran:

Die Glockenstube ist inzwischen ausgemessen und der Glockensachverständige hat zu dem konzipierten Geläut mit den Anschlagtönen G' - A' - H' - D''  keinen Einwand erhoben. An-hand dieser Ausgangsdaten kann der Entwurf für den Glockenstuhl erarbeitet werden. Mit diesen grundlegenden Angaben wird es uns als Glockenverein dann möglich sein, den bau-lichen und finanziellen Umfang unseres Projektes genauer zu bestimmen. Ja und dann wird es ernst! Wir laden schon jetzt herzlich zur Mithilfe ein.


Vorstand im Amt bestätigt

In der Mitgliederversammlung des Vereins am 03.November 2018 wurde der Vorstand unseres Vereins für die nächsten zwei Jahre im Amt bestätigt. Als wesentlichste Ergebnisse des Jahres 2018 wurden die Bindung eines Glockensachverständigen und eines Glocken-stuhl-Projektanten benannt. Damit können, so die einhellige Meinung der Mitgliederver-sammlung, die nächsten Schritte zur Projektvorbereitung in Angriff genommen werden.


Mit dem Rad nach Zdar nad Sazavou

Vom 3. bis 9. Juni werden neun Pedalritter, darunter auch Mitglieder des Glockenvereins und unserer Gemeinde,  auf dem Weg in die mährische Partnerstadt sein. Sie werden auch dieses Jahr von einem Hilfs- und Versorgungsauto begleitet.

Sponsoren werden wieder jeden gefahrenen Kilometer mit zehn Euro vergüten.

Das Geld geht 2018 an andere Schmöllner Vereine, die das Geld ebenso dringend brauchen wie unser Glockenverein, der sich durch sein Mittun solidarisch zeigt.


Kirchturm kann die neuen Glocken Tragen

Im September hatte das Ingenieurbüro Dr. Beirow und Partner aus Peitz unseren Kirchturm mit einer Unwuchtmaschine zum Schwingen gebracht um herauszufinden, welche Schwingungen ihm schaden. Das erzeugte Schwingungsbild wurde in den vergangenen Wochen umfangreich ausgewertet. Das Ergebnis liegt nunmehr vor und der letzte Satz der Gutachtenzusammenfassung bringt es auf den Punkt:    


Einladung zur Mitgliederversammlung

Der Vorstand lädt ganz herzlich zur satzungsmäßig festgelegten Mitgliederversammlung des Glockenvereins ein. Sie findet am

 

12. November 2017 um 16:00 Uhr

im

Gemeinderaum der katholischen Kirche in Schmölln

 

statt. Gemäß der Satzung vom 5. Juli 2015 stehen folgende Themen auf der Tagesordnung:

  • Entgegennahme des Jahresberichtes, sowie
  • Entgegennahme der Jahresrechnung
  • Entlastung des Vorstandes.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme, um unter dem satzungsmäßig nicht vorge-schriebenen Tagesordnungspunkt "Sonstiges" Neuigkeiten austauschen und die

nächsten Schritte abstimmen zu können.

Gäste sind uns herzlich willkommen


TAG DES OFFENEN DENKMALS 2017

Offene Kirche mit Turmbesteigung – der Renner (oder „Steiger“) des Jahres. Über 50 Menschen, Jung und Alt, aus Altenburg, Schmölln oder Schneeberg folgten der Einladung des Glockenvereins, besuchten die Kirche und natürlich den Turm. Nach 59 Stufen, Vorstellung des Glockenprojektes mit einer Lehrstunde über fallende und schwingende Klöppel, nach weiteren 23 Leitersprossen eine prächtige Aussicht - und für Bedürftige Kaffee oder Tafelwasser.

Den gelungenen Tag beendete eine kleine Orgelmusik. Mit kleinen, freundlichen Stücken demonstrierten Claudia Gericke, Schmöllns Interimskantorin, und Konrad Hofmann die Möglichkeiten der digitalen Orgel des Gotteshauses.

Das Fazit des schönen Tages: Eine ermunternde Zeitungskritik, 161.80 € und ein treppen-müdes Begleiter-Team.

Danke allen Mitwirkenden, Besuchern und Spendern.


9. bis 14. Mai - auf dem Fahrrad nach Mühlacker

Für den Glockenverein war ein Tandem mit dem Fahrerfeld auf Achse. Zwei Besatzungen, Dennis Motzek und Ansgar Triebs (Bild links) sowie Lukas Hofmann und Dominik Schneider (un-ten) teilten sich die Strecke, die über doch etwas mehr als 450 Kilometer von Schmölln über Nordhalben, Adelsdorf und Braunsbach-Döttingen nach Mühlacker führte.

Neben der sportlichen Betätigung, der Kameradschaft der zehn Radfahrer un-tereinander und dem Erleben der er-wachenden Natur in den durchradel-ten, ganz verschiedenen Regionen Deutschlands hatte die Radpartie einen sehr materiell geprägten Nebeneffekt:

2100 Euro für die Vereinskasse und eine Spende der Stadt Mühlacker für den Glockenverein im Nachgang.

Großer Dank an die Organisatoren und die Spender.


Schmöllns Bürgermeister unterstützt unseren Glockenverein

Mit dem Rad nach Mühlacker (OTZ / 04.02.2017)

Schmölln. Eine Fahrt in Schmöllns Partnerstadt Mühlacker wollen die Stadträte vom 12. bis

14. Mai unternehmen. Einige Tage vorher, bereits am 9. Mai, wollen einige Unentwegte, allen voran der Schmöllner Bürgermeister Sven Schrade, (SPD) mit dem Fahrrad nach Mühlacker aufbrechen. Es werden noch etwa zehn Mitstreiter gesucht, die sich mit dem Fahrrad auf den Weg nach Mühlacker begeben. Der Rückweg am 14. Mai kann von den Radfahrern dann im Bus erfolgen. Ein Anhänger für die Räder wird mitgeführt, informierte der Bürgermeister gestern. Außerdem sind Sponsoren gefragt, die jeden per Fahrrad gefah-renen Kilometer mit zehn Euro vergüten. Das so erradelte Geld soll einem guten Zweck zu Gute kommen. Ein Teil des Geldes soll für den Glockenbau der katholischen Kirche in Schmölln und der andere Teil für die Fassadeninstandsetzung der Schmöllner Stadtkirche Sankt Nicolai Verwendung finden. Teilnehmer für die etwa 450 Kilometer lange Radtour können sich bis zum Donnerstag, dem 16. Februar, in der Schmöllner Stadtverwaltung bei Carmen Herbig, Telefon (034491) 76102, melden. Wer sich an der Spendenaktion beteiligen möchte, melde sich ebenfalls bei Carmen Herbig.


Lebendiger Adventskalender

Nachlese:

Das Treffen in der Stadtkirche war eine sehr schöne Veranstaltung - etwa vierzig Besucher sangen von und dachten mit uns in der evangelischen Stadtkirche über Glocken nach. Das

Ergebnis: Vierhundert Euro Kollekten und Spenden.

 

Ankündigung:

Lebendiger Adventskalender 2017 mit dem Glockenverein am 16. Dezember – der Ort wird noch rechtzeitig bekanntgegeben.



Leon grüßt mit einer der Schoko-Glocken,

die er beim großen Stadtumzug verteilt hat.

 

Mehr über Glocken, Heimlichkeiten und andere wichtige Zeichen von Advent

will der Glockenverein allen Interessenten 

beim

  

Lebendigen Adventskalender

 Samstag,  10.12.2016, 18:00  Uhr

 Kirchplatz an der Stadtkirche !!

 

vermitteln.

 

Herzliche Einladung. Leon wird mit Leckereien bestimmt dabei sein.


Jahreshauptversammlung 2016

Am 09. Oktober hat die diesjährige Hauptversammlung stattgefunden. Der Vereinsvorstand wurde bei diesem Zusammentreffen bestätigt. und die Aufgaben der nächsten Zeit beraten.

 


Stadtfest 950 Jahre Schmölln

4. September 2016

Das 950-jährige Stadtjubiläum Schmölln

fand selbstverständlich mit dem Glockenverein statt.

Zum großen Festumzug trafen sich Vereinsmitglieder, Freunde und Freundinnen des Vereins um gemeinsam

einer Marienprozession  das rechte Flair zu verleihen. Dass neben der Madonna und dem Sonnenschein auch ein rechter Schalk unser Begleiter war, hat uns die Gottesmutter bestimmt schon verziehen.